Der Zeitgeist verlangt - und das ist auch richtig - dass man alten Menschen gerade bei Demenz zur Seite steht. Was aber ist zu tun und was ist zu unterlassen, wenn die alten Mütter (und Väter) aggressiv werden, ihre Kinder und deren Familien plötzlich verachten, bestrafen und verleugnen? Wie weit gehen Anteilnahme und Fürsorge, wo beginnt die Notwendigkeit, sich vor den böse gewordenen Müttern (und Vätern) zu schützen? Wann wird die Aufgabe, zu helfen, zur Selbstaufgabe?

Das Buch trifft auf ein Tabu! Betrifft das Thema auch Sie?

4.6.13 14:32

Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Matteo Scheele (4.6.13 14:37)
Der Titel des Buches ist der des Bloge: "Böse alte Mutter". Bestellungen demnächst im Buchhandel oder direkt beim Verlag.


matteo scheele (4.6.13 23:28)
http://www.welt.de/gesundheit/article12361003/Warum-Menschen-im-Alter-ploetzlich-boshaft-werden.html

Ein interessanter Artikel zum Themenfeld in der Zeitung "Die Welt" .

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen